top of page

KURDOPHONE

Sarvin (2).jpg

Nach ihrem Abschluss im Violinstudium an der MDW Wien arbeitet sie als Mitglied in den Ensembles Omen Quartet (ehemals INMUAS String Quartet), das sich auf zeitgenössische klassische Musik spezialisiert hat, die von Volksmusik verschiedener Kulturen inspiriert ist, sowie dem Global Music/Jazzensemble Kurdophone, wo sie sowohl als Musikerin als auch als Komponistin tätig ist.
Zusätzlich zu ihrer Arbeit als Solokünstlerin und Gastmusikerin in verschiedenen Ensembles und Orchestern, darunter die Wiener Symphoniker und das Tonkünstler Orchester, engagiert sie sich auch in Musiktheater- und Musikvermittlungsprojekten für Kinder und Jugendliche.
Sarvin Hazin versucht, ihre langjährige Erfahrung in klassischer Musik sowie ihre tiefen Kenntnisse der traditionellen und volkstümlichen Musik des Irans in einem einzigartigen Klang zu vereinen. Ein Beispiel dafür ist das Terrea Trio, in dem mikrotonale zeitgenössische Kompositionen für Violine, Cello und Klaviton gespielt werden.
Ihr persönliches Projekt "Neera Project" ist ein bedeutendes Unterfangen, bei dem Sarvin mit ihrer langjährigen Kollegin und Freundin zusammenarbeitet, mit der sie viele gemeinsame Identitäten teilt. Gemeinsam schaffen sie ein ganzes Album, das auf ihre einzigartige Art tiefste Dankbarkeit und Respekt gegenüber inspirierenden Frauen zum Ausdruck bringt

bottom of page